Institutionen der EU

Die Arbeit der Europäischen Union ist sehr vielfältig und immer folgt sie dem Grundsatz, dass möglichst alle Menschen eingebunden und alle Meinungen gehört werden sollen.

Das führt dazu, dass es viele Institutionen gibt, die Hand in Hand arbeiten sollen, um die Union voran zubringen. Die wichtigsten stellen wir im Rahmen unseres Seminars vor.

Dabei wird auch auf das Dreieck der Macht innerhalb der EU eingegangen.

Institutionen im Überblick

Ziele

Europäischer Rat

Aufgabe:
Ziele für die Zukunft der EU festlegen
Mitglieder:
Staats-/Regierungschefs der EU
Sitz:
Brüssel, Belgien
Präsident:
Donald Tusk

Website

info

Umsetzung

Europäische Kommission

Aufgabe:
Gesetze vorbereiten und Einhaltung kontrollieren
Mitglieder:
Von Nationalstaaten delegierte Politiker
Sitz:
Brüssel, Belgien
Präsident:
Jean-Claude Juncker

Website

info

Zustimmung

Rat der Europäischen Union (Ministerrat)

Aufgabe:
Gesetzen und Haushalt im Namen der Staaten zustimmen
Mitglieder:
Fachminister der EU-Länder
Sitz:
Brüssel und Luxemburg
Präsident:
alle 6 Monate ein anderes Land

Website

info

Parlament der Europäischen Union (Europa-Parlament)

Aufgabe:
Gesetzen und Haushalt im Namen der Bürger zustimmen
Mitglieder:
Direkt von Bürgern gewählte Abgeordnete
Sitz:
Straßburg, Frankreich
Präsident:
Antonio Tajani

Website

info

Unterstützung

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Aufgabe:
Interessen der Verbände einbringen
Mitglieder:
Vertreter wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Interessen aller Staaten
Sitz:
Brüssel, Belgien
Präsident:
Georges Dassis

Website

info

Ausschuss der Regionen

Aufgabe:
Interessen der Regionen (Bundesländer) einbringen
Mitglieder:
Lokal und regional gewählte Vertreter aller Mitgliedsländer
Sitz:
Brüssel, Belgien
Präsident:
Markku Markkula

Website

info

Streit

Europäischer Gerichtshof

Aufgabe:
Einhaltung der Gesetze sicherstellen
Mitglieder:
Richter aus den EU-Ländern
Sitz:
Luxemburg, Luxemburg
Präsident:
Koen Lenaerts

Website

info

Geld

Europäischer Rechnungshof

Aufgabe:
Ausgaben der EU kontrollieren
Mitglieder:
Vertreter der Steuerzahler, ernannt vom Europäischen Rat
Sitz:
Luxemburg, Luxemburg
Präsident:
Klaus-Heiner Lehne

Website

info

Europäische Zentralbank

Aufgabe:
Stabilität des Euro sicherstellen
Mitglieder:
Banker verschiedener Mitgliedsstaaten
Sitz:
Frankfurt am Main, Deutschland
Präsident:
Mario Draghi

Website

info

 

Das Dreick der Macht

Als Dreieck der Macht wird das Zusammenspiel der Institutionen Kommission, Ministerrat und Parlament bezeichnet. Sie kontrollieren sich gegenseitig und stehen im Zentrum des Gesetzgebungsprozesses der Europäischen Union.

Die nachfolgend verlinkte Grafik zeigt die Institutionen und ihre wichtigsten Aufgaben in einem Überblick.

Bild: www.hanisauland.de / Bundeszentrale für politsche Bildung / Stefan Eling